Schüler mit "Daumen-Hoch"

Schulalltag

Das Internatsleben beginnt für manche Kinder schon um 5.30 Uhr, wenn sie aufstehen, sich waschen und bei den anfallenden Arbeiten mithelfen.

 

Um ca. 7.00 Uhr gibt es für jedes Kind ein halbes Baguette und eine Schale Milch, nach dem gemeinsamen Frühstück beginnt die Schule.

 

Die externen Kinder und Jugendliche, die in Bafoussam und Umgebung wohnen, kommen mit Sammeltaxen und Motos oder zu Fuß. Der Unterricht erfolgt in Klassen von zwischen 2 und 16 Schülern.

 

Im Kindergarten und der Grundschule pausieren die Schüler*Innen das erste Mal um 10:00 Uhr für eine halbe Stunde. Um zwölf Uhr folgt die Mittagspause, bevor um 12:30 der Nachmittagsunterricht bis 15:00 beginnt.

 

Für die Collègeschüler beginnt der Unterricht um 07.30 Uhr. Um 10.30 Uhr gibt es eine halbe Stunde Pause, ebenso um 13.00 Uhr für das Mittagessen, welches von einer Frau mit kleinem Laden neben der Schule angeboten wird. Der Nachmittagsunterricht geht bis 15.30 Uhr.

 

Anschließend fahren die externen Kinder nach Hause, die Internatsschüler treffen sich im Aufenthaltsraum für einen Teller kamerunischen Essens. Danach stehen Wäschewaschen, Aufräumen und Hausaufgaben, aber auch Spiel und Erholung auf dem Programm.

 

In den Ferien fahren die Kinder zu Eltern oder Familienmitgliedern oder auch in Heime zurück.

 

Mittagessen der Internatskinder
Mittagessen bei den Internatskindern